Noch bevor man das Frankfurter Senckenberg Naturmuseum betritt, gerät man schon in seinen Bann: Vor dem Gebäude tummelt sich nämlich ein lebensgroßer Tyrannosaurus Rex als Nachbildung, und auch im Inneren kommt man aus dem Staunen nicht mehr so schnell heraus: Die Originalreste riesiger Dinosaurier, unzählige Käfer und schillernde Falter, eine bunte Vogelwelt, Skorpione und Spinnen, urige Knochenfische und die bizarren Bewohner der Meere warten darauf, entdeckt zu werden.

Das Haus ist eines der größten Naturkundemuseen Europas. Die Sammlung der Gesellschaft umfasst 38 Millionen Objekte, in Frankfurt lagern 22 Millionen davon. Jedes Fundstück erzählt seine eigene Geschichte und gibt den Besuchern so eine Vorstellung von der Zeit und Umgebung, aus der es kommt. Besonders plastisch ist dies etwa bei der Anakonda, die ein Wasserschwein verschlingt. Vor ihr haben schon Generationen von Besuchern ehrfürchtig gestanden und werden das auch noch in Zukunft tun.

Die Sammlung des Senckenberg Naturmuseums umfasst 38 Millionen Objekte, davon 22 Millionen in Frankfurt. Foto: Norbert Miguletz
<
>
Die Sammlung des Senckenberg Naturmuseums umfasst 38 Millionen Objekte, davon 22 Millionen in Frankfurt. Foto: Norbert Miguletz

Hinter dem Museum steht die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit zehn Standorten in ganz Deutschland. Ihre Wissenschaftler sind mit Forschungsprojekten weltweit aktiv und bringen ihre Funde in die angehörigen naturkundlichen Museen nach Dresden, Görlitz und Frankfurt.

Im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt sind mehr 10.000 außer­gewöhnliche Exponate in der Dauerausstellung zu sehen: von den Tropen Afrikas, Lateinamerikas und Südost­asiens bis zur Arktis und Antarktis, von den Hochgebirgen Tibets bis zur Tiefsee. Die Erkenntnisse dieser Forschung fließen aber nicht nur in die Ausstel­lungen des Museums, sondern auch in Publika­tionen, Vorträge und das museumspädagogische Programm ein. Zukünftig soll das Frankfurter Museum umgebaut und erweitert werden. Unter dem Motto „Die Welt baut ihr Museum” (https://die-welt-baut-ihr-museum.de), wirbt das Haus derzeit für seine Fundraising-Kam­pagne. Denn für den Umbau werden rund 56 Millionen Euro benötigt, die über Spenden finanziert werden sollen. Das neue Senckenberg Naturmu­seum verdoppelt dann fast seine Grundfläche von jetzt 6000 auf rund 10.000 Quadratmeter, so dass vier neue Ausstellungsbereiche entstehen können: „Mensch – Erde – Kosmos – Zukunft“. Dazu gehören auch ein Planetarium und ein begehbares Modell eines menschlichen Gehirns.
Übrigens: Die Senckenberg Ge­sellschaft feiert im kommenden Jahr ihr 200-jähriges Bestehen – mit einem großen Festprogramm, das sich über das ganze Jahr erstreckt, mit zahlreichen Veranstaltungen im Museum und Beiträgen aus der Forschung. Den Auftakt bildet am 19. Ja­nu­ar die Ausstellung „Dünne Haut der Erde – Unsere Böden”. Sie gibt einen Einblick in den erstaun­lichen Lebensraum unter unseren Füßen und seiner Erforschung.

SENCKENBERG NATURMUSEUM

Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt am Main
Tel. (0 69) 7 54 20
info@senckenberg.de

zur Internetseite

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr 9-17 Uhr
Mi 9-20 Uhr
Sa, So & Feiertage 9-18 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene 9 Euro
ermäßigt 4,50 Euro

Kinder bis 5 Jahre freier Eintritt

Für Sehbehinderte
In zwei kleinen Ausstellungsbereichen gibt es Exponate, die zum Tasten geeignet und mit Blindenschrift versehen sind.
Im Ausstellungsbereich „Ein Mensch ensteht” sind verschiedene Stadien der Menschwerdung plastisch dargestellt.

Service

  • Audioguide
  • Barrierefrei
  • Cafe
  • Familienangebot
  • Museumshop

Das könnte sie auch interessieren

ALTANA MUSEUM SINCLAIR-HAUS
Die ALTANA Kulturstiftung zeigt im stiftungseigenem Museum, dem Sinclair Haus, jährlich drei bis vier Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.
Details
ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM FRANKFURT
Längst vergangene Zeiten werden im Archäologischen Museum lebendig. Funde aus 200.000 Jahren zeigen, wie Menschen einst lebten, liebten, arbeiteten, kämpften, glaubten und feierten.
Details
BIBELHAUS ERLEBNIS MUSEUM
Das Bibelhaus Erlebnis Museum öffnet seinen Gästen die ganze Spannbreite dieser Geschichte. 300 Fundstücke aus archäologischen Grabungen im Heiligen Land werfen ein ungewohntes Licht auf die biblische Welt und ihre Menschen.
Details