Der Portikus entstand auf Initiative des  damaligen Städelschulrektors Kasper König. Er wollte eine unabhängige Ins­titution schaffen, die sich dem Ausstellen, Publizieren und der Diskussion von jungen sowie etablierten Künstlerinnen, Künstlern und ihrem Werk widmet. 1987 entstand so nach nur vier Monaten Bauzeit der „Portikus”. Damals noch ein Containerraum, der sich hinter den korinthischen Säulen der ehemaligen Stadtbibliothek – dem heutigen Literaturhaus – befand, von der nach den Luftangriffen auf Frankfurt 1944 lediglich der Eingang stehengeblieben war. Damit ist auch die Herkunft des Namens geklärt, den der Kunstort bis heute trägt. 2006 zog die Ausstellungshalle in ihr neues Domizil auf der Maininsel, in jenes Giebelhaus, das der Frankfurter Architekt Christoph Mäckler plante.

Der Portikus auf  der Maininsel  ist  Teil der Städelschule und zeigt Ausstellungen (inter)nationaler Künstler.  Foto: Helena  Schlichting
<
>
Der Portikus auf der Maininsel ist  Teil der Städelschule und zeigt Ausstellungen (inter)nationaler Künstler. Foto: Helena Schlichting

Seit seiner Gründung wurden im Portikus zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen namhafter Künstlerinnen und Künstler gezeigt, darunter Gerhard Richter, Thomas Bayrle, Marlene Dumas, Nam June Paik, Isa Genzken, Shahryar Nashat und Jana Euler. Die enge Verbindung zur Städelschule besteht nach wie vor: Über den Rahmen ihrer Ausstellung hinaus, begleiten die Künstler ihre Arbeit mit Vorträgen, die Studenten wiederum erhalten durch ihre aktive Mitarbeit einen intensiven Einblick in die Abläufe einer Kunstinstitution. Und so ist es ein schöner Zufall, dass im kommenden Jahr beide Institutionen je ein Jubiläum feiern: 200 Jahre die Städelschule, 30 Jahre der Portikus! Aus diesem Anlass wird es im Sommer 2017 zahl­reiche Veranstaltungen geben, u. a. Ausstellungen, ein großes Fest, eine Benefiz-Auktion und neue Publika­tionen. Feiern Sie mit!

PORTIKUS

Alte Brücke 2/Maininsel
60594 Frankfurt am Main
Tel. (0 69) 96 24 45 40
info@portikus.de

zur Internetseite

Öffnungszeiten

Di-So 11-18 Uhr
Mi 11-20 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

Eintritt frei
Gruppenführungen nach Anfrage

Service

  • Barrierefrei
  • Gruppenangebot
  • Museumshop

Das könnte sie auch interessieren

ALTANA MUSEUM SINCLAIR-HAUS
Die ALTANA Kulturstiftung zeigt im stiftungseigenem Museum, dem Sinclair Haus, jährlich drei bis vier Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.
Details
ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM FRANKFURT
Längst vergangene Zeiten werden im Archäologischen Museum lebendig. Funde aus 200.000 Jahren zeigen, wie Menschen einst lebten, liebten, arbeiteten, kämpften, glaubten und feierten.
Details
BIBELHAUS ERLEBNIS MUSEUM
Das Bibelhaus Erlebnis Museum öffnet seinen Gästen die ganze Spannbreite dieser Geschichte. 300 Fundstücke aus archäologischen Grabungen im Heiligen Land werfen ein ungewohntes Licht auf die biblische Welt und ihre Menschen.
Details