Nach gut achtjähriger Bau- und Planungszeit ist der Wandel des Historischen Museums zum Stadtmuseum der Mainmetropole im „HMF-Quartier” abgeschlossen: Die Neu- und renovierten Altbauten ergeben gemeinsam eine markante Museumsarchitektur, die ebenso einfühlsam wie zeitgemäß ist und sich gut in die komplexe städtebauliche Situation zwischen Römerberg und Eisernem Steg einfügt. Entstanden ist ein Ensemble, das für die Verständigung von Vergangenheit und Zukunft steht, ein Ort der Information, Reflexion und Diskussion über Frankfurt, die Region und die sich stets verändernde Stadtgesellschaft. Neu dabei ist die partizipatorische Ausrichtung des Hauses: Das Fachmuseum für Geschichte wird zum offenen Kulturort für alle Bürger der Mainmetropole.

Die Veränderungen finden nicht nur in der Architektur Ausdruck, sondern auch in neuen Ausstellungsformaten, wie dem „Stadtlabor” oder im Einsatz zukunftsweisender Vermittlungsangebote wie der „Schneekugel” im Eingangsfoyer. An der Multimediainszenierung mit acht Frankfurter Eigenschaften, die ein Roboter auf Knopfdruck aus dem Nichts in die Mitte einer Plexiglaskugel hebt, arbeiten acht internationale Künstler mit.
Das HMF-Quartier versteht sich als das zentrale Stadtmuseum für Frankfurt. Es geht auf die Sammlungen der Stadt und ihrer Bürger zurück, die bis in das 15. Jahrhundert reichen. Gegründet wurde es 1877/78 und ist damit das älteste von der Stadtgemeinde getragene Museum Frankfurts.

 

Beschor, Louis und Peter, Bock, von Dassenbach und Gertenbach, Nachbildungen der Reichsinsignien (X26454: Krone mit X26455 und X26456: Zepter und Apfel), Frankfurt am Main, 1913, Kupfer, Glassteine, Perlen, Emaille, Kat. Kaisermacher B111 Bibliothek der Alten, "Larissa Babinskaja: Mein langer Weg nach Deutschland", ein Film von Enzio Edschmid, Filmpremiere, 02.10.2013
<
>
Beschor, Louis und Peter, Bock, von Dassenbach und Gertenbach, Nachbildungen der Reichsinsignien (X26454: Krone mit X26455 und X26456: Zepter und Apfel), Frankfurt am Main, 1913, Kupfer, Glassteine, Perlen, Emaille, Kat. Kaisermacher B111

 

Aktuell zeigen fünf spannende Dauerausstellungen die Entwicklung der Stadt: In den architektonischen Fragmenten der Königsburg aus dem 12./13. Jahrhundert wird die Frank­furter „Stauferzeit” wieder lebendig. Die Ausstellung „Mainpanorama” im Rententurm widmet sich dem Leben und Handel am Main seit dem Beginn der Neuzeit. Im neoromanischen
Burnitzbau werden auf vier Etagen in der opulenten Ausstellung „Frankfurter Sammler und Stifter” herausra­gende Konvolute von zwölf bürger­lichen Frankfurter Sammlerpersönlichkeiten aus dem 17. bis 20. Jahrhundert präsentiert. Die Frankfurter „Stadtmodelle”, darunter das berühmte Altstadtmodell der Brüder Treuner aus den Jahren 1925 bis 1961, werden derzeit noch im Obergeschoss des Bernuspalais gezeigt. Wie die „Bibliothek der Alten”, ein offenes Archiv von Frankfurter Autoren, das jedes Jahr um einen Beitrag wächst, werden sie im Herbst 2017 in das neue Ausstellungshaus umziehen. Regelmäßige Sonderausstellungen ergänzen das vielfältige Ausstellungsangebot.
Die Fertigstellung des Museumsquartiers mit der Eröffnung des Ausstellungshauses ist für den Herbst 2017 geplant. Bis dahin sind die neuen Dauerausstellungen „Frankfurt Einst?” und Frankfurt Jetzt!” eingerichtet.

HISTORISCHES MUSEUM FRANKFURT

Historisches Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt am Main
Tel. (0 69) 2 12-3 55 99

info.historisches-museum@stadt-frankfurt.de

zur Internetseite

Öffnungszeiten

Di-So 10–17 Uhr
Mi 10–21 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

Erwachsene 7,00 Euro
ermäßigt 3,50 Euro

Service

  • Familienangebot
  • Gruppenangebot
  • Museumshop

Das könnte sie auch interessieren

ALTANA MUSEUM SINCLAIR-HAUS
Die ALTANA Kulturstiftung zeigt im stiftungseigenem Museum, dem Sinclair Haus, jährlich drei bis vier Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.
Details
ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM FRANKFURT
Längst vergangene Zeiten werden im Archäologischen Museum lebendig. Funde aus 200.000 Jahren zeigen, wie Menschen einst lebten, liebten, arbeiteten, kämpften, glaubten und feierten.
Details
BIBELHAUS ERLEBNIS MUSEUM
Das Bibelhaus Erlebnis Museum öffnet seinen Gästen die ganze Spannbreite dieser Geschichte. 300 Fundstücke aus archäologischen Grabungen im Heiligen Land werfen ein ungewohntes Licht auf die biblische Welt und ihre Menschen.
Details