Wie funktioniert filmisches Sehen und Erzählen? Mit welchen Mitteln erzielen Filmbilder die vom Regisseur intendierte Wirkung? Besucherinnen und Besucher des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt am Main finden hier Antworten auf diese Fragen – etwa beim Studium des Filmraums, der mit 216 Filmausschnitten anschaulich zeigt, wie mit Ton, Musik, schauspielerischer Leistung, Schnitt, Farbe oder Kameraführung filmische Effekte erzeugt werden; oder auch beim Ausprobieren filmischer Techniken an den interaktiven Stationen, beim Studium der Exponate, vom ALIEN-Stuntkostüm bis zum STAR-WARS-Storyboard.

<
>

Wie die Bilder in Bewegung gerieten, wie sich die Menschen im 18. und 19. Jahrhundert Bildergeschichten erzählten und welche Maschinen sie nutzten, um diese zu bewegen, auch das ist Thema der Dauerausstellung. Diese setzt noch vor der „Erfindung” des Kinos 1895 an und zeichnet dessen Entwicklung nach. Das Museum bietet seinen Besuchern einen außergewöhnlichen Ort für die intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Film, dessen Geschichte und Gegenwart, Ästhetik und Wirkung es auf vielfältige Weise, etwa auch im hauseigenen Kino präsentiert. Mehrere Sonderausstellungen im Jahr runden das Angebot ab: Sie widmen sich dem Werk herausragender Filmschaffender oder untersuchen besondere Themen. Aktuell geht es um das Werk der Trickfilmmacher von Aardman (bis 29. Januar 2017) und als nächstes heißt es: ROT – eine Filminstallation im Raum
(8. März bis 13. August 2017).

 

 

DEUTSCHES FILMMUSEUM

Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
Tel. (0 69) 961 220 220
info@deutsches-filminstitut.de

zur Internetseite

Öffnungszeiten

Di  10–18 Uhr
Mi 10–20 Uhr
Do–So  10–18 Uhr

Eintrittspreise

Dauerausstellung

Erwachsene 6,00 Euro

ermäßigt: 3,00 Euro

Öffentliche kostenfreie Führung durch die Sonderausstellung:

  • Samstag 15 Uhr. Treffpunkt 3. Stock Foyer.

Öffentliche kostenfreie Führung durch die Dauerausstellung:

  • Sonntag 15 Uhr, Treffpunkt 1. Stock Foyer.

 

Service

  • Barrierefrei
  • Cafe
  • Familienangebot
  • Gruppenangebot
  • Museumshop

Das könnte sie auch interessieren

ALTANA MUSEUM SINCLAIR-HAUS
Die ALTANA Kulturstiftung zeigt im stiftungseigenem Museum, dem Sinclair Haus, jährlich drei bis vier Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.
Details
ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM FRANKFURT
Längst vergangene Zeiten werden im Archäologischen Museum lebendig. Funde aus 200.000 Jahren zeigen, wie Menschen einst lebten, liebten, arbeiteten, kämpften, glaubten und feierten.
Details
BIBELHAUS ERLEBNIS MUSEUM
Das Bibelhaus Erlebnis Museum öffnet seinen Gästen die ganze Spannbreite dieser Geschichte. 300 Fundstücke aus archäologischen Grabungen im Heiligen Land werfen ein ungewohntes Licht auf die biblische Welt und ihre Menschen.
Details